Praxisanleiterausbildung 2020 Teil 5 „Die Beurteilung“

Um die Auszubildenden auf ihrem Weg zu ihrem Ausbildungsziel gezielt zu fördern, ist es notwendig, die erreichten Lernerfolge durchgängig zu beurteilen. Der Ausbildungsprozess wird hiermit auch gesteuert und es ermöglicht den Auszubildenden gezielt zu fördern und zu fordern.

 

[box]

Inhaltsverzeichnis:

  1. Die Beurteilung
  2. Beurteilung von Lernerfolgen durch die Praxisanleitung
  3. Die kompetenzorientierte Beurteilung
  4. Link zum Webinar

Lesezeit:2 Minute / 325 Wörter

[/box]

 

Die Beurteilung

Nur so wird eine kontinuierliche Kompetenzentwicklung auch sichtbar und der Lernerfolg kann motivieren. Außerdem werden Lernbedarfe erkannt und es ist eine gezielte Förderung möglich. Der individuelle Ausbildungsplan, den wir ja schon in einem anderen Blogartikel angeschaut haben, kann angepasst werden und auch die Methodenauswahl ist abhängig vom Lernstand und individuellen Lernbedarfen.

 

Beurteilung von Lernerfolgen durch die Praxisanleitung

„Eine Beurteilung von Lernerfolgen durch die Praxisanleitung während des Verlaufs der praktischen Ausbildung gewährleistet den Austausch über den Lernstand der Auszubildenden durch die Praxisstätten und Pflegeschule. Die Ausbildungs-und Prüfungsverordnung löst damit eine Forderung u.a. aus den Projekten des IGF e.V. zur Altenpflegeausbildung ein und setzt auch bei diesem Thema einen Qualitätsstandard fest“ (Praxisanleitung nach der neuen Pflegeausbildung, Knoch 2019, S.65).

Einem sollte als Praxisanleitung bewusst sein, welche Verantwortung dieses Thema Bewertung/Beurteilung mit sich bringt. So etwas sollte nicht aus einem „Gefühl heraus“ passieren, sondern auf einer fachlichen Grundlage basieren mit Hilfe von nachvollziehbaren Beurteilungskriterien.

 

Die kompetenzorientierte Beurteilung

Neu ist hier für Praxisanleitungen aller Wahrscheinlichkeit nach, die kompetenzorientierte Beurteilung mithilfe dazugehöriger standardisierter Beurteilungsbögen die sich auf Gütekriterien einer Lernhandlung stützen und für jede zu beurteilende Handlungssituation transparente und spezifische Indikatoren für den Lernerfolg benennt.

Die Lernerfolge im Verlauf eines Praxiseinsatzes sollten mit regelmäßigen Reflexionsgesprächen von Praxisanleitung und Auszubildenden ermittelt werden. Wenn diese am Ende einer Arbeitswoche innerhalb von 10 Minuten durchgeführt werden, dann ergibt das in Verbindung mit punktuellen Beurteilungen mit Hilfe des Beurteilungsbogens dann zusammen ein stimmiges Gesamtbild.

Im Webinar werden wir uns hierzu einen Beurteilungsbogen anschauen und einige grundlegende Fragen dazu beantworten.

Bis dahin eine gute Zeit und eine schöne Woche

Ihre Lisa Ruchenwitz

 

[box type=“info“]

Jetzt zum kostenlosen Online Seminar anmelden

In diesem Online-Seminar erfahren Sie von Frau Lisa Ruchnewitz
wissenswertes zur neuen Pflegeausbildung ab 01.01.2020.

Als Praxisanleitung immer etwas schneller auf dem neuesten Stand der Dinge zu sein, ist wünschenswert, denn Sie sind diejenigen, die nachher in den Einrichtungen umsetzen werden, was bisher nur auf dem Papier festgehalten ist.

Kommen Sie schnell ins Boot, hier bekommen Sie schon mal die Ruder in die Hand um in den ersten Stürmen gut zu begegnen.

Im Online Seminar lernen Sie:

  • Aktuelle Informationen zur generalistischen Pflegeausbildung
  • Anforderungen an die Praxisanleitung im Kontext der Generalistik
  • Neue pädagogische Herausforderungen und Ideen zur Umsetzung
  • Rechtliche und Strukturelle Gegebenheiten die Sie als PA wissen sollten

[/box]

Scroll to Top